Buchvorstellung: Das Kriegsende in Gerabronn im Frühjahr 1945

- Zeitzeugen berichten – Das druckfrische Gerabronner Fundstück 5.

 

Vor 75 Jahren besetzten amerikanische Truppen Hohenlohe. Es war 10 Tage nach Ostern, als am 11. April 1945 die Erstbesetzung erfolgte und eine Woche später am 18. April 1945 war der Zweite Weltkrieg für Gerabronn faktisch beendet. Die Kapitulation des Deutschen Reiches erfolgte am 8. Mai 1945.

 

Den Film zum Buch können Sie hier ansehen.

 

Das wir in Gerabronn dieses Ereignis so glimpflich überstehen konnten, ist nur mutigen und weitsichtigen Bürgern, wie Flaschner Meister Hermann Last und Lamm Wirt Friedrich Leidig, zu verdanken, die den  amerikanischen Panzern bereits beim ersten Einzug, zum Zeichen der Übergabe, mit weißen Tüchern entgegen schritten. Das Kriegsende 1945 war ein bewegender Zeitabschnitt, der für uns alle ein wichtiger Einschnitt ist, auch für die nachfolgenden Generationen.

Der Historische Arbeitskreis Gerabronn widmet sein fünftes Fundstück der Erinnerung des Kriegsendes in Gerabronn und einigen seiner Teilorte. Amtliches und Persönliches versammelt sich neben der Darstellung der militärischen Ereignisse. Die unterschiedlichen Perspektiven auf die Ereignisse ermöglichen dem Leser, sich ein eigenes Bild der damaligen Zeit zu machen. Wir haben Bekanntes, das an verschiedenen Orten bereits veröffentlicht war, kombiniert mit Recherchen zu den Gefallenen, mit Berichten und Interviews von Zeitzeugen. So entsteht ein Panorama der Monate März bis Juli 1945, das die Erinnerung an das Wesentliche wachhalten soll:


Nie wieder Krieg!


Dass wir heute, nach 75 Jahre in Frieden, durch die augenblickliche Corona-Pandemie in unsererFreiheit wieder eingeschränkt sind, konnte keiner bei der Vorbereitung des Buches ahnen. Eine öffentliche Buchvorstellung ist durch die aktuelle Kontaktsperre derzeit nicht möglich, so dass wir es nur in der örtlichen Presse präsentieren können. Es wird aber ab sofort in der ARAL-Tankstelle, im Post-Shop in Gerabronn und beim Historischen Arbeitskreis Gerabronn zum Verkauf angeboten. Wir wünschen unseren geneigten Lesern in diesen schweren Tagen mit unserem Rückblick in die Zeit von 1945 eine Zerstreuung und vor allem den Trost:

 

„Wir haben es damals geschafft, wir schaffen es wieder“.
„Solidarität ist unsere Waffe. Wir halten Abstand und stehen doch zusammen!“


Der Historische Arbeitskreis Gerabronn

 

 

Zurück