Ehrung der Gerabronner Blutspender

 

In gewohnter und bewährter Weise fand die diesjährige Blutspenderehrung am 20.11.2018 vor der öffentlichen Gemeinderatssitzung statt.

 

Für die Mehrfachblutspende, einer solidarischen Leistung, die Leben erhält und rettet, ehrten Frau Weindrich vom DRK und Bürgermeister Mauch die Spenderinnen und Spender aus Gerabronn.

Bürgermeister Mauch sprach seinen Dank und seine Anerkennung an die Ehrengäste aus, die in Zeiten einer Gesellschaft mit zunehmendem Egoismus, den Gedanken der Solidarität nicht schwinden lassen. Zudem dankte er den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vom DRK für deren Engagement und schnelle Hilfe am Unfallort.

 

Bürgermeister Mauch erinnerte ebenfalls an die vorbildhafte Hilfsbereitschaft bei der Spendersuche im Fall der kleinen Alexa, bei der sich über 1.600 Menschen in der Stadthalle in Gerabronn zur Typisierung trafen.

 

Frau Weindrich ermutigte dazu, selbst Blutspender zu werden und auch andere Personen zu einer freiwilligen Blutspende zu animieren, um Leben zu erhalten.

 

Die Geehrten erhielten eine Blutspenderehrennadel mit Urkunde und ein Weinpräsent bzw. einen Geschenkkorb (ab 50 Blutspenden).

 

Für zehnmalige Blutspende wurden Cevdet Kayali geehrt. Nicht anwesend waren Anita Bürger, Dominik Eberle, Eduard Miller, Christian Schneider, Thomas Tauberschmidt und Gisela Wohlfarth-Seibold.

 

Für fünfundzwanzig malige Blutspende wurden Till Gerhardt, Margit Keidel und Edwin Vogel ausgezeichnet. Nicht anwesend war Margit Sachs.

 

Für fünfzigmalige Blutspende wurde Hermann Weber ausgezeichnet.

 

Zuletzt wurde Jürgen Schüle für fünfundsiebzigmalige Blutspende geehrt. Nicht anwesend war Thomas Gehringer.

 

Der nächste DRK-Blutspendetermin ist am 6. Dezember 2018 in der Stadthalle Langenburg.

 

(v.l.): Bürgermeister Christian Mauch, Jürgen Schüle, Margit Keidel, Cevdet Kayali, Till Gerhardt, Edwin Vogel, Hermann Weber und Doris Weindrich

Zurück