Kooperationsprojekt TSV Gerabronn und Stadt Gerabronn zur Schülerbeförderung erfolgreich gestartet

 

Mit dem Start der Schülersonderbeförderung nach den Herbstferien für alle Ortschaften im Gerabronner Gemeindegebiet, die nicht an einer Buslinie liegen, geht für viele Schüler und Eltern ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Aus allen Ortschaften können Schulkinder jetzt mit einem Kleinbus die Schule besuchen und sind nicht mehr auf einen Fahrdienst der Eltern angewiesen. Dieses Angebot eine Kleinbusses zur Schülerbeförderung, welches vor 8 Jahren mangels Kinder in den Ortschaften eingestellt wurde, konnte jetzt durch eine Kooperation zwischen dem TSV Gerabronn und der Stadt als Schulträger wieder ins Leben gerufen werden.

Foto: (v.l.) Lothar Balmer (Fahrer), Bürgermeister Christian Mauch, Erich Gahm (Fahrer), Vorstand TSV Gerabronn Thomas Weinmann  

 

Der große TSV Bus ist als 9-Sitzer ideal für diesen Zweck und es kann damit in Zeiten, in denen er ohnehin stehen würde für die Schülerbeförderung genutzt werden. Thomas Weinmann, Vorstand des TSV Gerabronn, und Bürgermeister Christian Mauch sind sich einig, die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Kooperationspartner, wenn es darum geht Kosten einzusparen und ein Fahrzeug effektiv zu nutzen. Zwei Fahrer für die Schülerbeförderung waren schnell gefunden und die Schüler sind begeistert, dass Sie künftig mit einem kleinen Schulbus in die Schule fahren können.

 

 

 

Zurück