LEADER Hohenlohe-Tauber beschließt neun Projekte

460.000 Euro EU-Mittel beschlossen


Das Land Baden-Württemberg hat den 18 LEADER-Gebieten im Land nochmals zusätzlich je 500.000 Euro für die Förderung von LEADER-Projekten zugewiesen. Am Montag, den 29.06.2020 kam der Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. in der Stauseehalle der Gemeinde Mulfingen zusammen, um über die eingegangenen Projektanträge zu entscheiden. Der Auswahlausschuss hat in der Sitzung insgesamt neun Projekte ausgewählt, die nun finanziell von der Europäischen Union (EU) und vom Land Baden-Württemberg mit einem Zuschuss unterstützt werden.

Mit der Erweiterung des Außenbereichs der Gaststätte Krone in Ingelfingen-Eberstal kann ein wichtiges Grundversorgungsangebot gesichert werden. Durch eine PV-Anlage mit Elektroladestation kann zudem die Tourismusinfrastruktur weiter gestärkt und dem Klimawandel entgegengewirkt werden.


In Untermünkheim-Übrigshausen wird es dem Gasthof Adler mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg ermöglicht, eine Erweiterung des Betriebes mit sechs Gästezimmern vorzunehmen. Hierdurch wird die örtliche Gastronomie gefestigt und die Tourismusinfrastruktur gestärkt.


Durch den barrierefreien Umbau eines Ärztehauses und Schaffung weiterer Praxisräume für eine Allgemeinarztpraxis kann die medizinische Versorgung in der Stadt Gerabronn verbessert werden.


In Braunsbach-Döttingen plant das Hotel Schloss Döttingen die Errichtung eines Mitarbeiterhauses, um Auszubildenden und Mitarbeitern einen attraktiven Arbeitsplatz in der Gastronomie bieten zu können.


Mit der Unterstützung durch LEADER kann die Prümmer Getränke- & Festservice GbR ihren Betrieb innerhalb Mulfingen-Buchenbach verlagern und erweitern.


Im Main-Tauber-Kreis kann ein gebietsübergreifendes Projekt mit der Nachbarregion Badisch-Franken gefördert werden. Es sollen 17 „Orte des Glücks“ entstehen. Hierunter sind Outdoor-Liegen an exponierten Standorten mit traumhaften Blicken in das „Liebliche Taubertal“ zu verstehen.
VEREIN REGIONALENTWICKLUNG HOHENLOHE-TAUBER e.V.

Auch die Gemeinde Untermünkheim darf sich über Fördermittel freuen. Die Gemeinde sorgt mit dem Aufstellen von Outdoor-Liegen, Mitfahrbänken und Insektenhotels für eine nachhaltigere Infrastruktur im Bereich Tourismus, Verkehr und Umwelt.


In der Stadt Gerabronn wird mit der Errichtung einer Wetterschutzhütte mit Grillstelle eine Begegnungsstätte für die Einwohner geschaffen.


Durch den Neubau eines Wohnhauses mit Büro in Waldenburg kann der Garten- und Landschaftsbaubetrieb Precker und somit die regionale Wirtschaft unterstützt werden.


Insgesamt binden die neun LEADER-Projekte Fördermittel von rund 460.000 Euro EU-Mitteln und 225.000 Euro Landesmitteln. Sie lösen ein Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 2,8 Millionen Euro aus.

Der Auswahlausschuss berät über die eingegangenen Projektanträge

Zurück